Spezialklinik für Haartransplantation

Häufige Fragen

Wie viel kostet die Haartransplantation?

Der Preis hängt von dem konkreten Zustand der Haare ab und wird nach der Konsultation ermittelt. Als Orientierung kann auch ein Foto dienen. Der Preis für den Eingriff bewegt sich meist zwischen 700 und 2 400 €.

Muss der ganze Kopf wegen des Eingriffs rasiert werden?

Dies hängt vom Umfang des Eingriffs ab. Für die Entnahme benötigen wir ca. 1mm langes Haar. Manchmal reicht es, nur den Entnahmebereich hinten oder an der Seite zu rasieren. Bei längeren Haaren (mindestens 4 cm) kann die rasierte Stelle meist überdeckt werden. bei kürzeren Haaren kann hinten mit unsichtbarem Übergang rasiert werden. Ungefähr eine Woche nach dem Eingriff sind kleine Pünktchen zu sehen. Der Schnitt der implantieren Stelle hängt vom konkreten Zustand ab, z. B. an den Geheimratsecken muss nicht der gesamte Kopf rasiert werden. Wird eine größere Fläche zwischen den Haaren verdichtet, so verbessert das Rasieren auf 1 mm Länge den Ablauf des Eingriffs. Ist es jedoch trotz unserer Empfehlung nicht möglich, den Kopf zu rasieren, so dauert der Eingriff länger und der Preis erhöht sich somit auch.

Sind nach dem Eingriff Wunden sichtbar und wann gehen diese weg?

Dies sind minimale, ganz kleine Wunden. Nach der Entnahme entstehen kleine Punkte, die ungefähr nach 1 Woche verheilen. An der Einpflanzungsstelle ist der obere Bereich des Implantats mit 1 mm Haarlänge zu sehen. Die kleine n Grinde fallen meist am 10.-14. Tag ab. Das Aussehen nach dem Eingriff hängt vom Haut- und Haarfollikeltyp ab.

Sind die transplantierten Haare von Dauer?

Ja, sie werden von Stellen entnommen, wo die Haare bei der androgenen Alopezie nicht ausfallen und diese Eigenschaften behalten sie auch an der neuen Stelle bei. Nach dem Eingriff können einige Haare vorübergehend ausfallen und anschließend wachsen nach einigen Monaten neue. Dies ist individuell.

Wachsen die Haare im Entnahmebereich nach?

Die extrahierten Haarfollikel wachsen nicht mehr nach, aber dort bleiben genügend Haare, so dass die dünnere Stelle nicht sichtbar ist. Wird dort zufällig irgendeine Haarzwiebel nicht vollkommen herausgenommen, dann wächst das Haar dort nach. Die Gesamtanzahl der Haare ändert sich nach der Transplantation nicht, die Haare werden nur versetzt.

Nach wie viel Tagen kann man wieder arbeiten gehen? Wann kann man Sport treiben?

Nach dem Eingriff ist es an wichtigsten, die implantierten Haare eine Woche lang nicht mechanisch zu schädigen, also nicht anfassen, nicht kratzen, nicht kämmen und sich nicht stoßen. Entsprechend den Anweisungen können die Haare ab dem 4. Tag gewaschen werden. Physische Anstrengungen sind über einen Zeitraum von 2-3 Wochen einzuschränken. Die Rückkehr zur Arbeit hängt von der Art der Arbeit ab

Ist der Eingriff schmerzhaft?

Er wird mit lokaler Betäubung vorgenommen. Empfindlich ist der Beginn der Anästhesie, danach treten keine Schmerzen mehr auf. Dies hängt auch von Umfang des Eingriffs, der Empfindlichkeit und der Schmerzschwelle des Klienten ab.

Welche Haardichte kann erreicht werden?

Bei einem Eingriff ca. 70% der normalen Haardichte. Frühestens nach 1 Jahr kann die Dichte auf 80-90% verbessert werden. Die ursprüngliche Haardichte kann durch Transplantation nicht erreicht werden.

Kann der ursprüngliche Zustand erreicht werden?

Nein, da der Entnahmebereich begrenzt ist. Es ist von Anfang an die richtige Taktik zu wählen, um ein natürliches Ergebnis zu erreichen.

Wie viele Implantate/Haare können maximal transplantiert werden?

Bei einem Eingriff maximal 2000 Implantate / 4000 Haare, wenn der Entnahmebereich und der Ablauf des Eingriffs in der Norm ist. Die maximale Anzahl der Implantate während mehrerer Eingriffe beträgt ca. 5000 (ca. 10 000 Haare), aber dies ist individuell.

Wie viel Implantate sind an 1 Tage zu schaffen?

Aufgrund des Zeitaufwandes empfehle ich maximal 1000 Implantate pro Tag. Höchstens 3 Entnahmestunden. Wenn notwendig, kann der Eingriff am nächsten Tag fortgesetzt werden.

Wie viele Haare enthält ein Implantat?

1 Implantat ist bei uns 1 follikulare Einheit, die 1 – 3 Haare enthält. Also 1 Implantat = durchschnittlich 2 Haare.

Wann ist das Ergebnis sichtbar?

Dies ist individuell. Meistens wachsten im 3. – 8. Monate neue Haare. Das Endergebnis kann nach 12 Monaten ausgewertet werden.

Wie lange ist die Wartezeit für eine Konsultation und für den Eingriff?

Die Konsultation kann meist innerhalb 2-3 Tagen erfolgen. Vorzugsweise zwischen 16-18 Uhr. Auf den Eingriff wird meist 3-4 Wochen gewartet.

Wie lange dauert der Eingriff?

3 - 8 Stunden, Vorbereitung und Pausen sind darin inkludiert. Er beginnt zwischen 8 – 9 Uhr morgens.

Ist der Eingriff für jeden geeignet?

Eine Haartransplantation eignet sich bei einer androgenen Alopezie (bei typischem männlichem Haarausfall). Der Entnahmebereich muss eine normale Haardichte aufweisen und ein guter Gesundheitszustand ist erforderlich. Der Eingriff eignet sich auf für Frauen, wenn sie an diesem Typ von Haarausfall leiden. Die Eignung des Eingriffs bei anderen Alopezien wird nach der Konsultation beurteilt.

Können nach dem Eingriff Komplikationen eintreten?

Komplikationen sind nicht üblich. Eine mäßige Schwellung der Stirn (2-3 Tage) ist auch selten. Aus Vorsorgegründen wird über 4-5 Tage ein Antibiotikum verabreicht.

Können bei einer Verdichtung die existierenden Haare beschädigt werden?

Wir arbeiten mit einer schonenden Methode, zwischen den Haaren muss jedoch ein Abstand von mindestens 2 mm sein, um das Implantat einpflanzen zu können.

Mit welcher Methode arbeiten Sie?

Seit 2004 arbeiten wir mit der FUE-Methode. Dies ist die am wenigsten invasive Methode, ohne Skalpell und ohne Nähen.

Muss man diesen Eingriff mehrmals absolvieren?

Eine Nachverdichtung kann frühestens nach 1 Jahr erfolgen, falls erforderlich. Danach können je nach Umfang und weiteren Verlauf des Haarausfalls auch mehrere Eingriffe erfolgen, maximal 5000 Implantate.

Sind vor oder nach dem Eingriff irgendwelche Medikamente einzunehmen?

Vor dem Eingriff nein und nach dem Eingriff verschreiben wir ein Antibiotikum und bei Bedarf ein Schmerzmittel.

Wie hoch ist die Erfolgsrate, dass die transplantierten Haare angenommen werden?

Wir erwarten ein 90-100%ige Annahme der neuen Haare.

In welcher Jahreszeit ist der Eingriff am besten?

Während des ganzen Jahres. Weniger geeignet sind große Hitzeperioden im Sommer.